Interessant…

13 Sep

Keine Ahnung wie es Euch damit geht- aber ich habe sie schon immer hässlich gefunden, die Energiesparlampen.
So ein unsexy Produkt sollte die nette, alte Glühbirne vom Markt verdrängen. Und wirklich- die EU führte ein Glühbirnenverbot ein. Viele fingen an, Glühbrinen zu horten.
Wie sich jetzt herausstellt: zu Recht: die Energiesparlampen enthalten Quecksilber. Das passierte dem vierjährigen Max aus Oberbayern:

„Nachdem Max das gasförmige Quecksilber einer im Betrieb zerbrochenen Sparlampe eine Nacht lang eingeatmet hat, verliert er nach und nach alle Haare, selbst Wimpern und Augenbrauen, es folgen Zitterschübe und Depressionen. Dr. Mutter aus Konstanz, der sich als Spezialist für Quecksilberausleitungen einen Namen gemacht hat, diagnostiziert eine Quecksilberbelastung, die in Kombination mit anderen Belastungen für diese Symptome verantwortlich ist.“

Ein engagierter Filmemacher aus Österreich, Christoph Mayr, hat recherchiert, wie es zu einem Glühbirnenverbot kommen konnte und einen Film gemacht, der Mitte September in den österreichischen Kinos anläuft:

Schade, dass nicht die Gesundheit, die Schönheit und die Natur die Ziele der LobbyistInnen sind…

Vielleicht können wir hier irgendwie einen Kontrapunkt setzen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: