Die dunkle Seite der MACHT!

13 Apr

Ein Serendipty, kein Serendipity-
ein Serendipity, kein Serendipity- …

Ich bin mir nicht ganz sicher. In Zeiten wo Atomkraftwerke ganze Inseln verstrahlen, die Festung Europa Richtung Nordafrika die Augen, Arme, Grenzen und Herzen verschließt- bietet sich mir nur der künstlerische Selbstmord als Lösung an. Thanatos hallo- wenn man so will!

Egal. Vom Opfer zum Schöpfer- quasi, man kann sich einen Selbstmord ja auch einfach zeichnen- also: ein Serendipity- Punkt.

Und sonst? Strom sparen, spenden und großzügig sein, im Alltag schauen, dass man kein Riesen A ist.

Ernst gemeinte konstruktive Vorschläge zum Thema Flüchtlingspolitik sind mir herzlich willkommen.

Und ein Filmtipp meinerseits dazu:

BLACK BROWN WHITE.

Und anscheinend könnte man in Deutschland 2 AKWs einsparen, wenn man Geräte nicht im Standby-Betrieb ließe?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: