Archiv | Juni, 2010

fukurokuju

30 Jun


Fukurokuju (jap. 福禄寿, fuku = Glück, roku = Reichtum, ju = langes Leben / kor. buk nok su) ist eine in Japan, Korea und China verehrte Gottheit, die den sieben Glückgöttern (Shichi Fukujin) zugeordnet wird.
Er ist der Gott der Weisheit, des Glücks und des langen Lebens.
Dargestellt wird Fukurokuju als Mann mit hoher Stirn und mit einem Stock, an dem Schriftrollen hängen. Seine Begleiter sind eine Schildkröte (Symbol für langes Leben) und ein Kranich (Symbol für Weisheit). Aufgrund der sehr ähnlichen Erscheinung wird Fukurokuju oft mit Jurōjin verwechselt.

quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fukurokuju

serendipity 1° DER WURMAUTOMAT

30 Jun

Der erste glückliche Zufall geht zugunsten des Onlinelexikons wikipedia.org.
In KennerInnenkreisen auch liebevoll wikipedia.arg! genannt.
Danke Wiki!

finden ist seliger denn suchen!

30 Jun

Der Begriff Serendipity bzw. Serendipität, gelegentlich auch Serendipity-Prinzip bzw. Serendipitätsprinzip, bezeichnet eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist. Verwandt, aber nicht identisch, ist der weiter gefasste Begriff „glücklicher Zufall“. Serendipität betont zusätzlich „Untersuchung“; auch „intelligente Schlussfolgerung“ oder Findigkeit.